Alle Infos zum brandneuen LG G6

LG hat endlich sein neues Flagshipgerät für das Jahr 2017 vorgestellt. Dieses ähnelt seinem Vorgänger dem LG G5 kaum noch. Es solle schon seit dem 10. März erhältlich sein.

Neues Design

LG hat mit dem G6 ein völlig anderes Design eingeführt. LG setzt dieses Jahr nun endlich auf ein Unibody-Design. Somit kann man beim LG G6 nicht mehr einfach den Akku wechseln. Es besteht nun vorne und hinten aus Glas. Beides wird von einem Aluminiumrahmen zusammengehalten. Das LG G6 ist somit ein richtiger Handschmeichler, da es auch (fast) keine Unterbrechungen mehr im Gehäuse gibt. Das G6 ist 148,96mm lang, 71,9mm breit und nur 7,9mm dünn. Das G6 ist nun dieses Jahr endlich IP68 zertifiziert. Somit ist es gegen Staub und Wasser geschützt.

Display dominiert

LG hat in das G6 ein etwas ungewöhnliches Display eingebaut. Das 5,7 Zoll Display kommt mit einer QHD+ Auflösung (2.880 x 1.440) und besitzt ein 18:9-Format. Dieses Seitenverhältnis ist für ein Smartphone ungewöhnlich. Dadurch, dass das Display eher in die Länge gezogen ist, liegt das LG G6 aber für ein 5,7 Zoll Smartphone erstaunlich gut in der Hand. Die Ecken des Displays sind auch völlig anders. Diese sind nämlich im Vergleich zu den anderen Smartphones an den Ecken abgerundet. Eine weitere Besonderheit des Displays ist, dass es in der Lage ist HDR10 Videos abzuspielen. Was LG sehr gut hinbekommen hat, sind die sehr dünnen Displayränder.

Technische Daten

Das Herzstück des LG G6 ist der Snapdragon 821. Das könnte daran liegen, dass Samsung derzeit alle Einheiten des Snapdragon 835 für sich gesichert hat. Trotzdem finden wir, dass es nicht so schlimm ist. Denn der Snapdragon 821 ist immer noch ein sehr guter Prozessor und leistet hervorragende Arbeit im LG G6. Diesem stehen dann noch 4GB Arbeitsspeicher zur Verfügung.

Auch dieses Jahr setzt LG wieder sehr viel Wert auf die Kamera. Das G6 kommt weiterhin mit einer Dualkamera. Beide Linsen besitzen einen 13MP Sensor mit einer Blende von f1,8. Die Frontkamera löst mit 5MP auf und besitzt eine Blende von f2,2. Die Weitwinkelfunktion der Hauptkamera ist auch dieses Jahr wieder erstaunlich gut.

Als Akku ist im G6 ein 3300mAh starker Akku eingebaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.