Surface Laptop – Microsoft’s erstes Laptop

Microsoft hat mit dem brandneuen Surface Laptop eine weitere Produktkategorie in seiner Surface-Reihe erstellt. Wir haben für euch alle wichtigen Infos zum Surface Laptop zusammengefasst.

Es wurde viel über das Microsoft Event spekuliert, welches am 2. Mai 2017 stattfand. Das Große Highlight des Events war am Ende das Surface Laptop. Microsoft sein Ziel war es ein gutes und mobiles Laptop für Studenten auf den Markt zu bringen. 

Design

Microsoft hat beim Surface Laptop verschiedene Materialien kombiniert. Das Gehäuse besteht größtenteils aus Aluminium. Jedoch wurde für die komplette Unterlage der Tastatur sehr hochwertiges Alcantara verwendet. Je nach Ausstattungsfarbe besteht ist auch die Farbe der Tastatur und des Alcantaras anders.

Das Surface Laptop wird in vier Farben (Grau, Gold, Blau, Rot) zu erhalten sein. Das Surface ist dank den unterschiedlichen Materialien auch sehr leicht. Somit wiegt es nur 1,25 kg, was für ein 13,5 Zoll Ultrabook sehr leicht ist. Zudem ist es auch nur 14,47 mm dick, wodurch es definitiv eines der dünnsten Laptops ist.

Ausstattung

Im Surface Laptop werkelt je nach Konfiguration ein Intel Core i5 bzw. ein Intel Core i7. In den Modellen mit dem i5 Prozessor wurden je nach Konfiguration 4GB bzw. 8GB RAM eingebaut. Die Modelle mit dem i7 Prozessor gibt es aber zum Glück nur mit 8GB bzw. 16GB. Das Surface Laptop kommt mit 128GB, 256GB oder 512GB. Laut Microsoft soll die Akkulaufzeit bei 14,5 Stunden liegen. 

Das Display ist ein Touch Display welches eine Auflösung von 2256 x 1504 Pixel besitzt. Zudem ist das Display auch mit dem Surface Pen kompatibel. 

An Anschlüssen bietet das Surface Laptop leider nicht viele. Es besitzt lediglich nur einen vollwertigen USB 3.0 Anschluss, Mini Display Port, SD-Kartenleser und natürlich einen 3,5mm Klinkenanschluss für Kopfhörer.

Windows 10 S

Das Surface Laptop kommt als erstes Gerät mit dem brandneuen Windows 10 S.

Nachdem Windows RT gescheitert ist, versucht Microsoft es nun mit Windows 10 S noch einmal. Der größte Unterschied von Windows 10 S im Vergleich zu Windows 10 ist, dass man unter Windows 10 S, wie es auch damals bei Windows RT war, auf den Windows App Store limitiert ist. Das heißt, dass man keine Programme installieren kann welche sich nicht im Windows App Store befinden. Das Ziel von Windows 10 S ist es, dass es auch nach Monate langer Nutzung noch sehr flüssig läuft. Somit möchte Microsoft gegen Googles Chromebooks konkurrieren.

Surface RT mit Windows RT

Natürlich ist es nicht schön, wenn man keine Anwendungen installieren kann, welche sich nicht im Windows App Store befinden. Das hat auch schon damals nicht mit Windows RT funktioniert. Jedoch hat Microsoft dazu gelernt. Während es beim damaligen Surface RT nicht möglich war standardmäßiges Windows drauf zu installieren, ist es nun bei Windows 10 S möglich. Wer also kein Windows 10 S mehr haben will, kann gegen einen Aufpreis eine Windows 10 Pro Lizenz von Microsoft bekommen und problemlos von Windows 10 S auf Windows 10 Pro wechseln.

Preis

Das Surface Laptop soll dann ab dem 15. Juni 2017 im Handel erhältlich sein. Ihr könnt das Surface Laptop aber jetzt schon für ab 1.149,00 € bei Microsoft vorbestellen. Falls ihr derzeit Studenten seit, kriegt ihr das Surface Laptop bei Microsoft schon für ab 1.034,10 €.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.