Samsung Galaxy Note 8 im Test: Wie schlägt sich das High-End Phablet von Samsung?

Es ist so weit! Samsung hat sein diesjähriges Spitzenmodell, das Samsung Galaxy Note 8 vorgestellt. Wir haben das High-End Phablet getestet. Wie sich das Galaxy Note 8 so schlägt und ob sich ein Kauf lohnt, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Design

Galaxy Note 8

Das Samsung Galaxy Note 8 orientiert sich an Samsungs neuer Designsprache und ähnelt somit sehr stark an ein Samsung Galaxy S8 bzw. S8+. Jedoch ist natürlich das Note 8 aufgrund seines großen Display auch etwas größer als das S8+. Zudem ist es auch etwas kantiger und mit 8,6 mm Höhe auch etwas dicker als das S8 und S8+. Aufgrund der Dual-Kamera sieht natürlich auch die Rückseite etwas anders aus. Was sich aber leider nicht verändert hat, ist die furchtbare Platzierung des Fingerabdrucksensors und die wieder einmal eingebaute „Bixby“ Taste.

Galaxy Note 8

Wer jedoch das Note 8 nicht mit dem Fingerabdrucksensor entsperren möchte, der kann gerne hierfür den Iris-Scanner verwenden. Im gesamten liegt aber das Galaxy Note 8 für ein „Phablet“ wirklich gut in der Hand. Dank dem neuen Display Seitenverhältnis kann man es sogar noch unter Umständen einigermaßen einhändig bedienen. Auch ist das Galaxy Note 8 und der S-Pen IP-68 zertifiziert. Das heißt, dass das Galaxy Note 8 zusammen mit dem S-Pen gegen Staub und Wasser geschützt ist.

Display

Samsung typisch kommt im Note 8 ein Super-AMOLED Display zu Einsatz. Dieser besitzt nun eine Diagonale von sagenhaften 6,3 Zoll und eine Auflösung von 2960 x 1440 Pixel. Im Vergleich zum Galaxy S8 und S8+ wurden beim Galaxy Note 8 die Ecken des Displays nicht so stark abgerundet. Auch ist das Display beim Note 8 an den Edge-Seiten nicht so stark gebogen wie es beim Galaxy S8 bzw. S8+ der Fall ist. Denn das Ziel was Samsung hierbei befolgt hat ist es, so viel Display Nutzfläche wie möglich anzubieten. Da auch beim Galaxy Note 8 der physische Homebutton weggefallen ist, wurde dieser wie beim S8 und S8+ in das Display integriert. Somit ist auch das Display im Note 8 drucksensitiv. Im gesamten konnte das Display des Galaxy Note 8 sehr beeindrucken. Egal ob es um das Thema Helligkeit, Kontrast oder Farbqualität geht, das Galaxy Note 8 besitzt derzeit eines der besten oder sogar das beste Smartphone Display.

Galaxy Note 8

Performance

Im Galaxy Note 8 werkelt länderabhängig der schon vom Galaxy S8 bekannte Exynos 8895 bzw. der Snapdragon 835. Dieser wird von einem 6 GB großen Arbeitsspeicher und einem 64 GB großen internen Speicher unterstützt. Der interne Speicher kann aber erfreulicherweise problemlos via MicroSD Karte um maximal 256 GB erweitert werden.

Die Performance vom Galaxy Note 8 kann sich definitiv sehen lassen. Das Phablet hat mit keinerlei Anwendung bzw. Aufgabe Probleme. Alles läuft sehr flüssig und ohne jegliche Verzögerungen oder Ruckler. Der S-Pen ermöglicht natürlich dann noch zusätzliche Features, die sich wirklich sehen lassen können. Somit könnt ihr zum Beispiel animierte GIF Dateien erstellen, an einem Screenshot etwas markieren oder einfach so irgend etwas  skizzieren. Auch sollte man hierbei noch anmerken, dass der S-Pen mit seinen 4096 Druckstufen sehr präzise ist.

Galaxy Note 8

Leider ist der Akku aber mit 3300 mAh etwas klein geraten, wenn man vor allem bedenkt, dass das Galaxy S8+ einen 3500 mAh starken Akku besitzt und zudem auch noch von der Gehäusegröße her etwas kleiner ist als das Galaxy Note 8.

Kamera

Galaxy Note 8

Zum ersten mal verbaut Samsung in einen seiner Smartphones eine Dual Kamera ein. Beim Note 8 besteht diese aus zwei 12 MP Sensoren. Der Hauptsensor besitzt eine Blende von f1,7 , während der zweite Sensor eine Blende von f2,4 besitzt. Beide Sensoren besitzen zudem einen optischen Bildstabilisator. Während der Hauptsensor ein „normaler“ Sensor ist, ist der zweite Sensor ein Tele-Objektiv. Somit könnt ihr, ähnlich wie beim iPhone 7, bei der Porträtfotografie einen schönen weichen verschwommenen Hintergrund erzeugen. Die Effektstärke ist sogar dann noch im nachhinein einstellbar.

Galaxy Note 8

Galaxy Note 8

Die Frontkamera besitzt einen 8 MP Sensor, welche ebenfalls eine Blende von f1,7 besitzt. Leider ist diese nicht mit einem optischen Bildstabilisator ausgestattet.

Preis

Die UVP vom Galaxy Note 8 beträgt derzeit 999€. Ich finde, dass der UVP Preis für das Smartphone zu hoch angesetzt wurde. Vor allem wenn man bedenkt, dass der Unterschied zwischen dem Samsung Galaxy S8+ und dem Galaxy Note 8 gar nicht mal so groß ist. Auch sollte man in Erwägung ziehen, dass wenn man sich derzeit ein Galaxy S8+ kauft, rund 350€ spart. Natürlich wird noch der Preis des Galaxy Note 8 in den kommenden Wochen bzw. Monaten etwas sinken. Dann könnte sich auch der Kauf eines Note 8 sogar lohnen. Wenn man sich aber derzeit die aktuelle Preislage anschaut, lohnt es sich meiner Meinung nach für einen „normalen“ Smartphone User nicht, sich ein Galaxy Note 8 zu kaufen.

Wer jedoch bisher dauernd ein Galaxy Note Smartphone verwendet hat, den S-Pen dauernd nutzt und zudem schon seit Jahren auf ein neues Modell gewartet hat, für die ist das Galaxy Note 8 die richtige Wahl.

Fazit

Samsung hat es, nachdem das Galaxy Note 7 aufgrund von Akku Problemen vom Markt genommen wurde,  hinbekommen einen sehr gut gelungenen Nachfolger auf den Markt zu bringen. Das Galaxy Note 8 ist ein sehr performantes und rund um mit Features gepacktes Smartphone mit kaum Schwächen. Jedoch hat Samsung dieses Jahr den Einführungspreis für das Galaxy Note 8 deutlich zu hoch angesetzt.

Das Samsung Galaxy Note 8 bei Amazon kaufen

Das Samsung Galaxy S8+ bei Amazon kaufen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.