WWDC 2017 – Top 5 Neuerungen

Neulich hat Apple während der WWDC (Word Wide Developer Conference) 2017 einige Neuerungen vorgestellt. Wir haben die Top 5 für euch ausgesucht und zusammengefasst.

MacOS High Sierra 

Die neue macOS Version bringt einige nützliche Verbesserungen mit sich. Somit wird bei Safari das automatische abspielen von Videos beim besuchen von Websites blockiert. Eine weitere neue Funktion von Safari ist der intelligente Werbeblocker. Dieser verhindert es, dass ihr dauernd die selbe Werbung auf Websites  seht. 

Mit der neuen macOS Version werden nun auch die MacBook’s auf Apples neuem Filesystem „APFS“ basieren, welcher vor einigen Monaten mit dem IOS 10.3 Update eingeführt wurde. Zudem kommt bei High Sierra HEVC (H.265) zu Einsatz. Dies ist sehr gut für die Kaby Lake Prozessoren, da sich in ihnen Hardware Decoder befinden. Diese sollten bei H.265 basierenden Anwendungen etwas sparsamer laufen als sonst. 

Auch unterstützt High Sierra nun auch Virtual Reality und externe Grafikkarten, welche man über den Thunderbolt 3 Anschluss an den Mac anschließen kann.

IOS 11

Mit IOS 11 integriert Apple sein 3D-Touch Feature noch mehr in das Betriebssystem als es sonst der Fall war. Zudem hat sich auch an einigen Stellen das Design verändert. Somit besteht nun das Control Center von IOS 11 aus mehreren kleinen Kacheln, welche man wiederum mit dem 3D-Touch vergrößern kann. Auch in IOS 11 wurde HEVS (H.265) implementiert, was dazu führt, dass Bilder und Videos durch dieses Codierverfahren weniger Speicherplatz verbrauchen sollen. 

IOS 11 wurde  ebenfalls besser für iPad’s angepasst, als es davor war.  Das Dock ist genauso aufgebaut, wie das Dock bei den MacBook’s. Somit kann man jetzt mehrere Apps an das Dock anheften. Dieses blendet sich auch automatisch aus, wenn es nicht verwendet wird. Zudem wurde auch die Multi-Window Funktion verbessert. 

Neues iPad Pro

Apple hat auch ein neues iPad Pro vorgestellt. Dieses besitzt nun etwas dünnere Displayränder und den brandneuen Apple A10X Prozessor. Auch hat sich die Größe des Displays beim 9,7 Zoll iPad Pro’s verändert. Dieses besitzt nun ein 10,5 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2224 x 1668 Pixeln (264 PPI), welches eine erstaunliche Bildwiederholfrequenz von 120 Hz besitzt. 

Neues iMac

Ebenfalls ein großes Highlight von WWDC 2017 war das neue iMac, welches vorgestellt wurde. Dieses besitzt nun die neuesten intel Core i5 und i7 Prozessoren der Kaby Lake Generation. Neu sind auch die intergrierten Grafikkarten. Hierbei kommen die Grafikkarten aus der Radeon 500er Reihe zu Einsatz. Nun ist auch eine 27 Zoll Konfiguration mit einem 5K – Display verfügbar. Je nach Konfiguration ist im iMac ein bis zu 128 GB großer Arbeitsspeicher und ein bis zu 4 TB großer interner Speicher verbaut. Nicht nur die Ausstattung, sondern auch der Preis vom neunen iMac hat es in sich. Denn je nach Ausstattung kann der Preis vom neuen iMac zwischen 1300€ und 6900€ betragen.  

HomePod 

Mit HomwPod möchte Apple gegen Amazon Alexa und Google Home konkurrieren. HomePod erkennt selbstständig ob es direkt neben einer Wand oder ähnlichem steht und passt automatisch die Lautsprecher an. Die Soundqualität solle zudem wesentlich besser sein als die der Konkurrenz. Es verbindet sich ebenfalls mit eurem iTunes Account, sodass ihr jederzeit darüber Musik streamen könnt. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.